Skip navigation

Was hat die Zukunft von Bibliotheken mit der TV-Serie „Heroes“ zu tun?

Nun, das erklärt sich folgendermaßen:

In der letzten Zeit habe ich einiges über die Zukunft von Bibliotheken gebloggt, da ja während der Buchmesse viel darüber diskutiert wurde.

Ein Satz aus der FAZ Messezeitung zu unserer Diskussion auf dem BIT-Sofa ist bei mir besonders hängengeblieben:

„Man sollte indes nicht versäumen, auch die Öffentlichkeit rechtzeitig über den Imagewandel zu informieren.“

Wie viel wir dafür noch tun müssen, ist mir gestern beim Anschauen von „Heroes“ wieder mal sehr deutlich geworden. Dort findet sich in der 4. Episode der 2. Staffel, ungefähr nach der Hälfte, folgende Szene:

Die Familie Bennet sitzt am Küchentisch und schmiedet Pläne für den Abend. Claire, die Tochter, hat eigentlich ein Date geplant, von dem jedoch der Rest der Familie nichts wissen soll. Also muss sie sich eine Ausrede einfallen lassen, um doch noch rausgehen zu dürfen.

CLAIRE: I can’t. I have to go to the library for a research paper.
LYLE [ihr Bruder]: The library? Haven’t you ever heard of the Internet?
(Mr. Bennet watches Claire. He knows she’s lying.)
CLAIRE: Actually, the research paper is on libraries and how during the digital age they’re becoming increasingly obsolete for our generation.

Mit so einem Dialog hatte ich bei „Heroes“ nun wahrlich nicht gerechnet😉 – aber unrecht hat sie natürlich nicht!

Vor allem im Zusammenhang mit dem Buch „Born digital : understanding the first geneartion of digital natives“, das ich momentan lese, wird klar, dass Bibliotheken gerade bei den digital natives den Anschluss nicht verpassen dürfen, um nicht wirklich irgendwann für diese Generation obsolet zu werden. Denn

„[t]here is one thing you know for sure: These kids are different. They study, work, write, and interact with each other in ways that are very different from the ways that you did growing up. […] They probably don’t even know what a library card looks like, much less have one; and if they do, they’ve probably never used it.“ (p. 2)

Und wenn dann noch Claire Bennet und ihr Bruder daher kommen und dieses Bild von Bibliotheken im TV malen, sollte klar sein, das Handlungsbedarf besteht – und zwar jetzt.

Reblog this post [with Zemanta]

One Trackback/Pingback

  1. […] Bibliotheken und TV-Serien 26 11 2008 Immer wieder mal spielen Bibliotheken in TV-Serien die ein oder andere Rolle, so z.B. die NYPL in “Sex and the City” oder die Zukunft von Bibliotheken allgemein in “Heroes” (vgl. dazu hier). […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: