Skip navigation

Im Rahmen der Kampagne „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“ fand in der HLB Wiesbaden heute ein Bibliotheksfest mit buntem Programm statt.

Da ich die Aufführung von „The Hollywood Librarian“ während des Bibliothekartags leider nicht besuchen konnte, habe ich heute die Chance wahrgenommen und bin nach Wiesbaden gefahren.

Hier ein paar Eindrücke aus der HLB:

(auf dem Weg nach Wiesbaden)

(schönstes Wetter in der Landeshauptstadt)

(der Eingang der HLB)

(ein buntes Programm)

(der Kapselkatalog)

(Filmaufführung im Lesesaal)

Der Film, der ca. 90 Minuten dauert, hat mir sehr gut gefallen (denn ich finde auch, dass ich den besten Job der Welt habe und es wirklich beeindruckend ist, dass Bibliotheken „more cardholders than VISA“ haben!) und daher kann ich ihn auch uneingeschränkt weiterempfehlen (zumindest an Bibliothekare ;-)). Bis Ende des Jahres wird der Film noch in anderen Bibliotheken in Deutschland gezeigt. Eine Übersicht gibt’s hier.

Den Trailer zum Film gibt’s bei YouTube:

Und gleich der Einstieg in den Film macht doch Lust auf mehr, oder?

„We’re not just a bunch of women sitting around, making marks on pages…“

2 Comments

  1. danke für deinen bericht. schade, dass der film nicht unter einer freien lizenz erstellt wurde. das würde den bibliothekar_innen ob holly- oder bollywood gut zu gesichte stehen.
    lg

    • fabilouslibrarian
    • Posted 27. Oktober 2008 at 12:18
    • Permalink

    da hast du wohl recht. andererseits habe ich durch eine kollegin mitbekommen, wie schwer es für die regisseurin war/ist, wenigstens die unkosten durch die aufführungen wieder reinzubekommen. daher gab’s bisher auch keine DVD zum film, weil sie sich die produktion nicht hätte leisten können.
    laut webseite soll der film ja jetzt auch zu kaufen sein. aber wenn man auf den online-store klickt, kommt folgende nachricht: „SORRY! Due to last-minute negotiations with a prestigious, international film distributor, we’ve had to pull the online store for DVDs for the time being.“
    was auch immer das heißen mag… und ob dann was aus einer creative commons lizenz o.ä. wird, ist mehr als fraglich.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: