überspringe Navigation

espresso book machine

Neuester Service der UM Libraries ist eine „Espresso Book Machine“, „offering printed and bound reprints of out-of-copyright books from its digitized collection of nearly 2 million books, as well as thousands of books from the Open Content Alliance and other digital sources. U-M is the first university library to install the book-printing machine. The Espresso Book Machine, from On Demand Books of New York, produces perfect-bound, high-quality paperback books on demand. A Time Magazine „Best Invention of 2007,“ the Espresso Book Machine has been called „the ATM of books.“ It was purchased with donations to U-M libraries.“ [Quelle: http://www.lib.umich.edu//news/stories/espresso_book_machine_415.html]

Mehr Informationen gibt es u.a. hier [Uni-News], hier [offizielle „EBM“-Seite] und hier [Hersteller-Infos] – sowie in verschiedenen Blogs (siehe dazu den ersten lib.umich.edu-Link).

Leider startet der Service wohl offiziell erst am 1. Oktober, so dass ich die Maschine leider nicht „live“ erleben werde. Gesehen hatte ich sie aber bereits waehrend meiner Einfuehrungs-Tour – und war da v.a. angetan vom Konzept und vom Namen…

Dauer eines Printing-Vorgangs ist ungefaehr 5-7 Minuten (so lange, wie ein Espresso zum Bruehen braucht), Kosten belaufen sich auf ca. 10 USD.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: