Skip navigation

espresso book machine

Neuester Service der UM Libraries ist eine „Espresso Book Machine“, „offering printed and bound reprints of out-of-copyright books from its digitized collection of nearly 2 million books, as well as thousands of books from the Open Content Alliance and other digital sources. U-M is the first university library to install the book-printing machine. The Espresso Book Machine, from On Demand Books of New York, produces perfect-bound, high-quality paperback books on demand. A Time Magazine „Best Invention of 2007,“ the Espresso Book Machine has been called „the ATM of books.“ It was purchased with donations to U-M libraries.“ [Quelle: http://www.lib.umich.edu//news/stories/espresso_book_machine_415.html]

Mehr Informationen gibt es u.a. hier [Uni-News], hier [offizielle „EBM“-Seite] und hier [Hersteller-Infos] – sowie in verschiedenen Blogs (siehe dazu den ersten lib.umich.edu-Link).

Leider startet der Service wohl offiziell erst am 1. Oktober, so dass ich die Maschine leider nicht „live“ erleben werde. Gesehen hatte ich sie aber bereits waehrend meiner Einfuehrungs-Tour – und war da v.a. angetan vom Konzept und vom Namen…

Dauer eines Printing-Vorgangs ist ungefaehr 5-7 Minuten (so lange, wie ein Espresso zum Bruehen braucht), Kosten belaufen sich auf ca. 10 USD.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: