Skip navigation

Monthly Archives: Juni 2008

Zum „Librarian in Residence“-Programm des Goethe-Instituts gibt es einen Blog, in dem Bernd Merker, Bibliothekar aus der Stadtbibliothek Leipzig, über seinen Aufenthalt in New York und seine Arbeit in der Queens Public Library zum Thema „Interkulturelle Bibliotheksarbeit“ bloggt.

Die Vorträge des Bibliothekartags werden im BIB-Repository abgelegt: http://www.opus-bayern.de/bib-info/ und sind geordnet nach Tagen und Referenten.

Am letzten Tag des Bibliothekartags versuche ich, die wichtigsten Punkte des Panels „Wissensorganisation mit Instrumenten des Web 2.0“ über Twitter festzuhalten: http://twitter.com/fabi_k

Kurzer Bericht vom Bibliothekartag:

Heute war ich zum ersten Mal (für dieses Jahr und überhaupt) auf dem Bibliothekartag und bin ganz angetan von den vielen interessanten Gesprächen und Fortbildungsthemen. Vor allem der Newcomer-Treff am Stand des BIB hat mir (sowohl als Teilnehmer als auch als Beobachter) sehr gut gefallen, weil dort viele verschiedene Projekte des letzten Jahres vorgestellt wurden und die Resonanz der Besucher sehr groß war, so dass viele anregende Unterhaltungen zu Stande kamen.
Hier einige Impressionen sowie Fotos meines Posters:

(Das Poster ist erst innerhalb der letzten Tage entstanden, da es die Ergebnisse meiner Masterarbeit widerspiegelt (Katalog 2.0-Konzept für die Stadtbücherei Frankfurt am Main), die ich erst letzten Montag abgegeben habe.)
Ich wurde wiederholt gefragt, ob die Arbeit auch in elektronischer Form verfügbar gemacht wird. Ja, wird sie! Allerdings kann ich noch nicht sagen, wann und in welcher Form. But I’ll keep you posted!