Skip navigation

Obwohl sich mein Studium langsam dem Ende neigt, sehe ich mich auch weiterhin als lebenslang lernende Bibliothekarin. Daher gefiel mir die “Library Student Bill of Right”, die heute von Char Booth als Gastbeitrag im “Tame the web”-Blog gepostet wurde, sehr gut.

Welche 10 Rechte sollten nun LIS-Studenten haben, um “a more vibrant and resilient profession” zu werden?

1. The right to educate.
2. The right to evaluate.
3. The right to challenge.
4. The right to innovate.
5. The right to experience.
6. The right to explore.
7. The right to collaborate.
8. The right to redefine.
9. The right to develop.
10. The right to advocate.

Ich finde, dass sich die meisten dieser Rechte auch sehr gut ins bibliothekarische Berufsbild übertragen lassen: Innovation, Fort- & Weiterbildungen, forschen & experimentieren, kollaborieren, konstante und zielgerichtete Veränderung & Weiterentwicklung und nicht zuletzt Lobby- bzw. Öffentlichkeitsarbeit sind für Bibliothekare wichtiger denn je. Entsprechende Kenntnisse und Werkzeuge sollten daher nicht nur in den LIS-Hochschulen vermittelt werden, sondern auch im bibliothekarischen Alltag ihren Platz finden.

Um sich im Umgang mit Web 2.0-Tools fit zu machen, will ich an dieser Stelle auf den Nachfolger des “Lernen 2.0″-Kurses aufmerksam machen: “13 Dinge” heißt er – und ist “ein Online-Lernprogramm, das BibliotheksmitarbeiterInnen ermuntern soll, mehr über die Techniken des Internets zu lernen, die die Art verändern, in der Menschen, die Gesellschaft und Bibliotheken Zugriff auf Informationen haben und miteinander kommunizieren. Dieser Kurs enthält einzelne Lektionen mit praxisbezogenen Übungen, die helfen sollen, sich mit Bloggen, RSS Feeds, Tagging, Wikis, Podcasts, Online-Anwendungen und Video- und Fotohostingseiten vertraut zu machen.”

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: